Von der Heydt-Kulturpreisträger 2024: Lutz-Werner Hesse und Hank Zerbolesch

25. Juni 2024

Mit großer Freude haben wir gelesen, dass unser Beiratsmitglied Lutz-Werner Hesse diesjähriger Hauptpreisträger des Von der Heydt-Kulturpreises der Stadt geworden ist. Als langjähriger Direktor der Musikhochschule in Wuppertal Barmen, Komponist und Musikwissenschaftler ist er seit vielen Jahren aus der Wuppertaler Kulturszene nicht wegzudenken. Neben seiner eigenen kompositorischen Arbeit ist er dem breiten Publikum unter anderem durch seine kenntnisreichen Einführungsvorträge vor den Konzerten des Wuppertaler Symphonieorchesters in der Stadthalle bekannt.

Der mit 12.500 € dotierte Preis wird seit 1991 alle zwei Jahre an Kunstschaffende aus Stadt und Bergischem Land vergeben. Bis vor zwei Jahren gehörte Lutz-Werner Hesse selbst dem Gremium an, das ihn nun zum Preisträger gewählt hat. Vor ihm erhielten ihn unter anderem Heinrich Böll, Armin T. Wegner, Peter Kowald, Ute Klophaus, Peter Schmersal, Tom Tykwer, Tony Cragg oder Pina Bausch. Keine schlechte Gesellschaft. Wir gratulieren herzlich und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg bei und Freude an seinen zahlreichen Kulturprojekten.

Neben dem Hauptpreis gibt es einen mit 5000 Euro dotierten Förderpreis. In diesem Jahr geht der an Hank Zerbolesch, der gerade mit „Gorbach“ ein neues Buch veröffentlich hat, auf das wir an dieser Stelle nur zu gern hinweisen. Als Autor, Hörbuchmacher und Lesungskünstler ist Hank im Tal schon lange eine feste Größe. Uns ist es immer wieder ein Vergnügen eine seiner großartigen Lesung präsentieren zu dürfen.

Für das Literaturhaus hat er die Reihe HörenSagen ins Leben gerufen und deren erste Veranstaltungen kuratiert. Das er nun den Förderpreis erhält, freut uns ungemein. Herzlichen Glückwunsch!

Beide Preise werden im Herbst verliehen.